A .jpg

simboli di...

femminilitá, purezza, bellezza, bravura artigianale

alte Sammelstücke - Menschen bewahren die eigenartigsten Dinge aus persönlichen Gründen auf

oggetti di uso quotidiano - un bottone, il sapone, un pettine, un piatto, un cucchiao, un fazzoletto, il merletto

Fragmente, Form, Oberfläche, Farbe und Geruch historischer Gegenständlichkeit

sinnliche Wahrnehmung und intuitive Vorstellung

Sehnsucht - Einblick in private Sphären

il mondo arcaico degli oggetti - familiari ed estranei

nostalgia, irriquietezza, consapevolezza

 

Porträt Maria2017 farbig.jpg

Ausbildung/formazione

Diplom für Bühnengestaltung und Kostümbild am Mozarteum Salzburg (A) bei Prof.Heinz Bruno Galleè

diploma in pittura al Accademia di Belle Arti „Brera“ Milano (I) presso Prof. Luciano Fabro

Arbeitserfahrungen im Bereich Szenische Ausstattung für Theater und Fernsehen, Fotografie und Design (A, D, USA, I)

esperienze di lavoro nel campo scenico per teatro e televisione, fotografia e design  (A, D, USA, I)

Lehrtätigkeit/Insegnamento

Einzelausstellungen/mostre personali

2014 Textile Arbeiten, Bildungshaus Kloster Neustift, Brixen

2014 T-Räume, Stadtgalerie Brixen

2011  wineandcigar Club, Bruneck

2010 schön schwarz, Galerie ES, Meran

2000 Tagträumer jagen nachts, artFORUM gallery, Meran

1997 Perugi artecontemporanea, Padova

1990 ARGE Kunst Galerie Museum, Bozen

 

Seit/dal 1989

zahlreiche Gemeinschaftsausstellungen und Verwirklichung verschiedener Kunst-Projekte, Performance und Workshops

numerose mostre collettive e realizzazione di diversi progetti d’arte, performance e workshop

2014-15 Positionen zeitgenössischer KünstlerInnen/posizioni di artiste contemporanee  "Gestickte Moral" Frauenmuseum Hittisau (A)

2011, 2013, 2015, 2017 Teilnahme/partecipazione  "50x50x50 art-SÜDTIROL"  Festung Franzensfeste/Forte di Fortezza (BZ)

© Maria Stockner - 2019